Indien Teereise – den besten Tee der Welt erleben

Written by admin. Posted in Reiserouten Indien, Reiseziele

Indien ist neben China der wichtigste Exporteur für Tee weltweit. Hier gedeihen auch die besten Teesorten. Besonders der Nordosten bis in den Süden, einschließlich Sri Lanka sind weltbekannte Teeanbaugebiete. Indiens Teeplantagen kann man besuchen und man sollte es sogar tun. Denn auch für Menschen, die nicht nur wegen des Tees nach Sikkim oder Sri Lanka kommen, ist eine Teereise Indien ein Genuss. Die Landschaft in den Teegebieten ist wie der Tee atemberaubend. Eine Teereise durch Indien lässt sich besonders gut mit den historischen Zügen der englischen Kolonialzeit machen.

Obwohl Tee für Indien, speziell den Raum Sri Lanka, ein wichtiges Exportgut darstellt, haben die Bauern und Arbeiter in diesem Zweig oft wenig von den Erträgen des Verkaufs. Eine gute Sache ist daher den Fair Trade Handel zu unterstützen.

Um dem indischen Tee auf die Spuren zu kommen, kann man auch bei diesen Reiseveranstaltern geführte Touren durch die Tee-Anbaugebiete Indiens machen:

  • http://www.erlebe-indien.de/Reisen-tee-darjeeling.htm
  • http://www.expenova.com/extratouren/tee-gewuerze.html

Landkarten von Goa

Written by admin. Posted in Karte Indien, Reiseziele

Goa liegt an der Westküste des Landes, dem Arabischen Meer zugewandt. Neben Goa liegen die Bundesstaaten Karnataka und Maharastra. Goa ist ein beliebtes Urlaubsziel, da sich an der langen Küste Traumstrände befinden.

Location of Goa in India's map@hampi.info

Maharastra

Location of Goa in India’s map@hampi.info, www.flickr.com 

 

 

Für den nördlichen Teil Goas liegt der Verwaltungssitz in Panaji, für den südlichen Teil in Margao. Die Regionen im Norden Goas sind:Bardez, Bicholim, Pernem, Ponda, Satari und Tiswadi.

Die Regionen im Süden Goas sind: Canacona, Mormugao, Quepem, Salcete und Sanguem

Karte von Goa von hampi.info auf www.flickr.com. (26.07.2008)

 

Goas Strände Teil 1

Written by admin. Posted in Reiseziele

Goa ist das angesagteste Urlaubsgebiet Indiens. Das liegt zum einen am stets recht gleichbleibendem Klima. Hauptgrund sind aber vor allem die traumhaften Strände Goas. Davon hat Goa so einige zu bieten entlang der 125 Kilometer langen Küste, die an vielen Stellen noch unberührt vom Menschen scheint.

Hier geht es zur Karte von Goa.

Anjuna Beach ist einer der Strände, die man evtl. schon einmal im Fernsehen gesehen hat. Ein Strand ,an dem sich Hippies, Künstler oder normale Urlauber tummeln. Hippie- und Flohmärkte können abseits des Strands besucht werden. Beliebt ist Anjuna Beach auch wegen seiner einzigartigen Parties das ganze Jahr über. Hier finden Goas berühmte Vollmond Parties statt, die natürlich die ganze Nacht dauern.

Aguada Beach ist einer der recht bekannten Strände, weshalb hier auch Menschen aus aller Welt zu finden sind. Ein kunterbunter Kulturmix. Die meisten kommen an diesen Strand um Fort Aguada zu sehen. Im 16. Jahrhundert bauten die Portugiesen diese Festung entlang der Küste,um sich vor Feinden zu schützen. Heute ist die einzige Aufgabe der Festung, den Besuchern einen absolut atemberaubenden Blick über die gesamte Küste und weit hinaus auf das Arabische Meer und den indischen Ozean zu bieten.

Sunset at Colva Beach, Goa@Dey (ૐ Didi ૐ) 2004, flickr.com

Der Arambol Beach ist all jenen wärmstens ans Herz gelegt, die keine Lust auf Party und überlaufene Strände haben. Er liegt im Norden Goas, ca. 50 Kilometer von Panaji entfernt. Selten kann man einen so naturbelassenen, fast unberührten Strand entdecken, an dem sogar noch Kokospalmen wachsen, die NICHT angepflanzt wurden. Wer nicht im glasklaren Wasser schwimmen möchte, kann die Seele bei einem Spaziergang an diesem langen Sandstrand baumeln lassen.

Der Baga Beach gilt als einer der schönsten Strände Goas. Er liegt etwa 10 Kilometer westlich der Stadt Mapusa. Eigentlich ist nur die Verlängerung des sehr bakannten und meist überfüllten Calangute Beachs. Aber er ist weitaus schöner als Calangute. Die Küste zeigt sich malerisch durch viele Felsen und Buchten. Außerdem ist dieser Strand besser geeignet sich zu erholen als die große Schwester, da hier lange nicht so viele Menschen auflaufen.

Benaulim Beach ist die Verlängerung von Colva Beach und liegt im Süden Goas. Dieser Strand ist ein Paradies für Wassersportler. Wer einen Urlaub mit dem Wakeboard oder einen Surf Urlaub in Indien machen möchte, sollte an diesen Strand kommen. Außer den Wassersportlern kommen nicht viele Touristen hier her, daher ist er auch ein ruhiges, exotisches Fleckchen.

Bambolim Beach liegt 7 Kilometer von Panaji entfernt, im Norden Goas. Dieser Strand ist etwas abgelegen vom restlichen Trubel. Das mach ihn exotisch und exklusiv. Hier hat sich auch das  Bambolim Beach Resort angesiedelt. In diesem Hotel können sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen und in schönem Ambiente den Blick auf den Strand genießen.

Der Bogmalo Beach ist nur 4 Kilometer vom Dabolim airport in Goa entfernt. Dem entsprechend ist er recht voll, da er schnell zu erreichen ist und ab und zu könnt eman die Flugzeuge hören. Wer Flugzeuge aus der Nähe sehen will und damit Sonne genießen möchte, für den ist dieser Strand ein Erlebnis. Viele Menschen machen hier aber auch einen Tauchurlaub. Das Gebiet eigent sich ausgezeichnet für Hobby Taucher.

Vom berühmten Calangute Beach war bereits kurz die Rede. Er liegt im Ort Bardez taluka, 16 Kilometer von Panaji und 9 Kilometer vom Mapusa entfernt. Ruhig geht es hier niemals zu. Von nahezu jedem Ort gelangt man schnell und einfach an diesen Strand, was ihn zu einem Touristenmagnet macht. Interessant ist der Strand aber besonders für Wassersportler.

Über Colva Beach sagt das Foto wahrscheinlich mehr als 1000 Worte. Wenige Menschen, keine Party, viele Kokospalmen, glasklares Wasser. An der Colva Bucht lässt sich der Traumurlaub im Paradies verwirklichen. Der Strand ist 6 Kilometer von der Stadt Margao, im Süden Goas entfernt. Unser persönlicher Favorit!

ZU ALLEN STRÄNDEN TEIL 2 

Goas bunte Feste

Written by admin. Posted in Bräuche, Feste, Reiseziele

Goa ist eine Reise wert. Man kann sie planen nach der klimatisch besten Reisezeit, oder aber nach Festen und Veranstaltungen, die man in Goa miterleben möchte. Hier einige der wichtigsten Feste auf Goa:

Shigmotsav or Shigmo ist ein fünftägiges Fest im März. Ganz Goa feiert dieses Fest, aber die zentralen Punkte liegen in Panaji, Mapusa, Vasco-da-Gama und Margao. Es sit ein farbenfrohes Frühlinhsfest.

Kalas Utsav wird nur alle 2 Jahre gefeiert. Dafür dauert es dann auch eine ganze Woche. Es ist eines der wichtigsten religiösen Festivals Goas und zieht Menschen aus aller Welt an. Gefeiert wird es im Ort Pernem im Sri Morjaee Tempel.

Goa Karneval ist all das, was man mit Goa verbindet. Hippies, Blumen, Freiheit, Freude, Liebe. Für 3 Tage verfallen Jung und Alt in einen Feierrausch aus Farben, Musik und Glück.

Novidade ist sowohl für die Hindus als auch für die in Goa lebenden Christen ein sehr wichtiges Fest. Das Fest markiert den Beginn der Erntezeit. Vor der eigentlichen Ernte, bringen die Bauern ihr erstes Reisbündel des Jahres in die Kirche. Die Zeremonie ist begleitet von viel Gesang und Tanz und einem prächtigen Feuerwerk. Gefeiert wird im August und September in ganz Goa.

Bonderam Festival wird alljährlich am 4. Samstag im August auf der wunderschönen indischen Insel Divar gefeiert. Diese liegt etwa 12 Kilometer von Panjim entfernt. Während einer riesigen Parade werden unzählige kunterbunte Riesenfiguren durch die Straßen getragen. Zu dem Fest werden nur allerbesten Speisen auf den Tisch gebracht.

Kalkutta. Stadt der Kultur

Written by admin. Posted in Großstädte, Reiseziele

Kalkutta ist für alle Indienreisenden ein Muss. Die Stadt, die im Westen Indiens liegt und an Bengalen grenzt, ist ein Zeitzeuge der Kolonialzeit. Vom 15. bis ins 20. Jahrhundert war Kolkata von der englischen Kolonialmacht beeinflusst. Dem entsprechend können Touristen heute unzählige Bauten aus 400 Jahren englischer Kolonialzeit in und um Kolkata bewundern.

Aber nicht nur die Kultur der vergangenen Zeit verzaubert den Reisenden in dieser Stadt. Kolkata wird nicht umsonst das kulturelle Zentrum Indiens genannt. Nirgendwo sonst im Land gibt es so viele Theater, eine Bibliothek mit über 9 Millionen Büchern, über 30 Museen und etliche Kinos. Auch viele Größen der Kunstszene haben sich in Kolkata über einen längeren Zeitraum bewegt. Zum Beispiel der indische Filmregisseur und Oscar-Preisträger Satyajit Ray. Aber auch deutsche Größen wie der Schriftsteller Günter Grass haben sich Kolkata über einen längeren Zeitraum zugewandt.

Es gibt unzählige Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Viele wunderschöne Tempel, wie der Dakshineshwar Kali Temple, der Sri Mayapur Chandrodaya Temple (ISKCON) oder der Dakshineshwar Kali Temple. Außerdem schöne Parks, die dem Besucher eine Auszeit vom hektischen, lauten Treiben der Stadt ermöglichen. Kolkata ist die einzige Stadt Indiens, die über ein Straßenbahnnetz verfügt, ein Relikt aus Kolonialzeiten. Um das Flair der Stadt zu empfinden und bequem von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu gelangen, sollten Touristen die Tram nutzen.

Kolkata Sehenswürdigkeiten: 

MOTHER HOUSE

Das Mother House ist eine Begegnungstätte mit dem Wirken der Ordensschwester und Missionarin Mutter Teresa. Sie verbrachte einen Großteil ihres Lebens in Kolkata und widmete sich den KRanken, Benachteiligten und Ausgestoßenen der Gesellschaft. Dafür erhielt sie den Friedensnobelpreis und wurde vom Papst selig gesprochen. Im Mother House können Besucher den Sarg Mutter Teresas sehen, sich im Museum über ihr Wirken informieren und die originalen Wohnräume besichtigen. Der Eintritt ist frei.

EDEN GARDENS

Eden Gardens ist Indiens größtes Cricket Stadion und das zweitgrößte der Welt. Nicht nur für Cricket-Begeisterte ist es ein Besuch wert. Auch für all jene, die sich eine Auszeit von Kolkatas Lärm nehmen möchten.

VICTORIA MEMORIAL HALL

Inmitten des großen Stadtparks liegt die Victoria Memorial Hall, ein Relikt der Kolonialzeit. Besonders von außen ist das pompöse Gebäude interessant. Die umgebende Parkanlage bietet eine ruhige, entspannende Abwechslung zum lauten Treiben Kolkatas. In der Hall kann man gegen ein eEintrittsgebühr diverse Kunstausstellungen besichtigen.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin